Mitglieder-Login:

Link zur ISTT
Herzlich Willkommen bei der GSTT!
- warum Gräben aufreißen, wenn es bessere Lösungen gibt!

Die GSTT fördert das ökologisch und ökonomisch beispielhafte grabenlose Bauen und Instandhalten von Erdleitungen aller Art. Wie zum Beispiel Leitungen für Abwasser, Gas, Fernwärme, Frischwasser, Telekommunikation, Strom etc. Ziel ist die Profilierung und kontinuierliche Verbreitung dieser modernen und seit über 30 Jahren weltweit bewährten Bautechnologie gemeinsam mit den internationalen Partnern zum Wohl der Bevölkerung und der Umwelt.

Rohrleitungsbauverband e.V. - Kooperationspartner der GSTT


GSTT-News  
GSTT bei der 3. Nationalen NO DIG in Lappeenranta, Finnland
04.06.2018 -  Unser Schwesterverband in Finnland, die FiSTT veranstaltete vom 24. - 25. Mai 2018 ihre 3. Nationale NO DIG Konferenz in Lappeenranta, im Ostteil von Finnland. Diese wurde zusammen mit dem finnischen Wasserversorgungsverband FIWA organisiert. Insgesamt waren es rund 850 Teilnehmer, von denen 8...

'German Pavillon' auf der TRENCHLESS ASIA 2018 – zum zweiten Mal in Kuala Lumpur, Malaysia
04.06.2018 - In der Nische der grabenlosen Bauweisen sind die teilweise kleinen mittelständischen Firmen aufgrund des begrenzten Marktes in Deutschland sehr auf den weltweiten Export angewiesen. Hier spielt für viele Firmen auch der asiatische Markt eine entscheidende Rolle. Ein Großteil deutsche...

Neu ab diesem Jahr – THE BIG 5 HEAVY DUBAI 2018 – Im nächsten Jahr mit Trenchless?
17.05.2018 -  Die Big 5 hat ihren Ursprung in einer Veranstaltung, die unter dem Namen Arab Water bekannt ist und aus einer Zusammenführung von fünf verschiedenen produktorientierten Veranstaltungen entstand, die alle eine Verbindung zum Bausektor hatten. Mit dem Bau des Dubai World Trade Centers,...

8. Berliner Sanierungstag 2018
18.01.2018 - Besuchen Sie den 8. Berliner Sanierungstag am 4. September 2018 in der TU Berlin. Sehr bequem können Sie sich online anmelden, entweder unter www.gstt.de oder unter www.berliner-sanierungstage.de. Was bedeutet das neue Flyer Design mit Origami-Fisch in guter Umgebung? Aus einem einfachen Blatt ...

WATEX 2018 in Teheran, Iran nehmen Sie teil am geförderten 'German Pavilion'
15.01.2018 - Auch für 2018 haben wir als GSTT e.V. wieder die Förderung vom BMWi für einen „German Pavilion“ für die WATEX  2018 (14th Iran International Water & Wastewater Exhibition 2018) in Teheran, Iran (vom 16. – 19. Oktober 2018) erhalten. Dies gemeinsam mit d...

rbv und GSTT unterzeichnen Geschäftsbesorgungsvertrag
10.01.2018 - Mit der Unterzeichnung eines Geschäftsbesorgungsvertrages am 13. Dezember 2017 in Berlin haben der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) und die German Society for Trenchless Technology e. V. (GSTT) ihre Kooperation weiter gefestigt. Der rbv wird die Geschäftsstelle der GSTT vollumfängli...

Staffelstabübergabe Vorsitzender des Vorstandes auf der GSTT Mitgliederversammlung in Berlin
10.01.2018 - Wie schon mehrfach angekündigt, tritt Prof. Jens Hölterhoff nach 12 Jahren GSTT-Vorstandsvorsitz von diesem Ehrenamt zurück und ab 1. Januar 2018 übernimmt Prof. Dr. Karsten Körkemeyer den Vorsitz. Dies wurde am 30. November 2017 in der Vorstandssitzung der GSTT beschlossen ...

Dortmunder Inspektions- und Sanierungstage 2017
10.01.2018 - Traditionsgemäß fanden im November des letzten Jahres (22. – 23.11.2017) die Dortmunder Inspektions- und Sanierungstage statt. Die GSTT unterstützt als Partner der DWA auch diese Veranstaltung und war mit einem kleinen Stand in der begleitenden Fachausstellung vertreten.

Bauzaun in Berlin - künstlerische Werbung für die grabenlose Baumaßnahme 'Stauraumkanal Mauerpark'
10.01.2018 - Starkregen im urbanen Raum sind immer wieder sich häufende Ereignisse, die die kommunale Wasserwirtschaft vor große Herausforderungen stellt. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) arbeiten schon seit Jahren systematisch Konzepte ab, um die Stauraumkapazitäten ihrer Kanalisation zu erweit...

GSTT plant, sich am Projekt 'IWRM Zayandeh Rud' in Isfahan, Iran zu beteiligen
20.11.2017 - Die GSTT plant, sich am Projekt „IWRM Zayandeh Rud“ in Isfahan, Iran zu beteiligen (siehe auch Artikel „Sehr gefragt: ...